Unser Anliegen

Wir wollen die Kulturschaffenden in unserer Region nicht im Stich lassen, so wie wir auch die vom Virus bedrohten Menschen nicht im Stich lassen.

Viele Kulturschaffende fürchten um ihre Existenz. Durch die Corona-Pandemie sind ihre Auftritte, Ausstellungen, Lesungen oder Projekte für voraussichtlich noch viele Wochen oder gar Monate abgesagt. Sofort-Programme für Solo-Selbständige helfen nicht, weil davon nur Betriebsausgaben (z.B. Geschäftsraummiete, Leasingraten), nicht aber ausfallender Unternehmerlohn erfasst werden. Kurzarbeitergeld kommt für Selbständige nicht in Betracht; diese sind daher auf Sozialleistungen angewiesen.

Unsere Initiative will den Kulturschaffenden in Mainz und Umgebung deshalb Wertschätzung für ihre Arbeit entgegenbringen und leistet schnell und unbürokratisch konkrete finanzielle Hilfe.

Wir haben von Beginn der Aktion bis Ende Juni an über 80 AntragstellerInnen insgesamt über 40.000 EUR Zuwendungen auszahlen können. Wir rechnen auch im Juli mit weiteren Anträgen.

Über die Anträge auf finanzielle Unterstützung entscheidet ein 5-köpfiger Beirat. Die auf einem Treuhandkonto eingehenden Spendengelder werden zu 100% weitergeleitet, zwei renommierte Kassenprüfer überwachen die zweckgerichtete Verwendung der Spenden. Die beiden ersten Prüfberichte liegen vor und sind als Download abrufbar.

Bitte helfen Sie uns !